Sevilla ist der Inbegriff fuer die Vielseitigkeit des spanischen Geistes. Die grosse Vielfalt des Kunsthandwerkes, eigentuemliche Strassen, die besondere staedtische Physiognomie, wichtige Monumente wie die "Giralda", der "Torre Almohade", der Alkazar, der "Palacia mudéjar", um den sich mittelaltreliche Legenden ranken, die Kathedrale, drittgroesstes existierendes Gotteshaus in der christlichen Welt, der
"Torre del Oro", aber auch Fluesse, Parks, malerische Winkel und Ecken, Strassen und Gaesschen laden zu einem Besuch ein. Auch Feste und Feiertage wie die
"Semana Santa", die Karwoche, und die "Feria de Abril", oder die uralten Steine der Roemerstadt "Italica", Wiege der Kaiser Trajan und Hadrian, sind sehenswert.

Reizvoll sind auch die einzelnen Wohnviertel mit ihren typischen Eigenarten, z.B. Macarena, eines der populaersten Viertel, Triana mit seinen weissgetuenchten Haeusern, oder Santa Cruz, dem wohl typischsten Viertel, in dem die juedische Bevoelkerung Sevillas lebte.


 

Itálica
Reales Alcázares